Warum sich das Sonnenblumenkerne kaufen lohnt

Immer mehr Menschen wollen Sonnenblumenkerne kaufen. Diese sind die Samen der Sonnenblume. Um genauer zu sein, geht es hier um die Früchte der Sonnenblume. Bei dieser sind zwischen 1.000 und 1.500 Früchte enthalten, die sich im Blütenstand dieses Gewächses befinden. Auf einer Seite sind die schwarzen Schalen der Früchte rund, während sie auf der anderen dann spitz zulaufen. Ohne diese Schalen sind die Samen in der Regel cremefarben. Der leckere Geschmack der Sonnenblumenkerne ist charakteristisch aromatisch, leicht nussig und süßlich. Zudem ist das Öl der Kerne sehr geschmackvoll. Geerntet werden diese Samen in den Monaten September und Oktober. Allerdings besteht die Möglichkeit, diese das ganze Jahr über zu erwerben.

Sonnenblumenkerne als gesundheitsfördernde Nahrungsmittel

Die Kerne der Sonnenblume beinhalten besonders viele wertvolle Vitalstoffe. Sie haben eine sehr positive Auswirkung auf den Körper. Als echte Eiweißbombe mit 21 Gramm je 100 Gramm Kerne stellen diese eine optimale Proteinquelle für Vegetarier und Veganer dar. Weiterhin vorteilhaft ist die bunte Mischung an verschiedenen Vitaminen. Außerdem versorgen Sonnenblumenkerne den Körper mit gesunden Fetten. Bei 90 Prozent der beinhalteten Fette handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren. Sie wirken sich unter anderem sehr positiv auf das Herz und die Blutgefäße aus.

Verwendung und Aufbewahrung

Im Normalfall werden die Sonnenblumenkerne viel auf Brötchen, Brot, Keksen oder in Müslis eingesetzt. Es ist auch möglich, einen Aufstrich auf Grundlage von gemahlenen Sonnenblumenkernen herzustellen. Optimal sind die Kerne ebenso als Topping. Mit gerösteten Kernen kann man auch Salat oder Suppen damit garnieren. Nach dem Sonnenblumenkerne kaufen sind diese dunkel und luftdicht abgeschlossen zu lagern.